Ein Kocherlebnis auf Koh Chang – Ya’s Blue Lagoon Thai Cooking School

Die meisten Menschen wollen im Urlaub etwas erleben. Sei es, den Urwald und das Getier darin zu erkunden, sei es, den tausendsten Sonnenuntergang mit Leib und Seele zu spüren, oder sei es, die interkulturellen Besonderheiten in den lauen Nächten herauszufinden. Die Varianten des Erlebens sind vielseitig und stets wunderbar. Unsere Erfüllung der Kategorie „des Erlebens“ hat meist etwas mit den lukullischen Besonderheiten der jeweiligen Region zu tun und so haben wir uns in diesem Urlaub feierlich geschworen, diese kulinarischen Erlebnisse noch mehr zu studieren und während den Urlauben, auch einen regionalen Kochkurs zu besuchen. Diesen grandiosen Vorsatz, haben wir auf Koh Chang gleich schon umgesetzt.

Ya’s Blue Lagoon Thai Cooking School

Thai-Kochkurs-in-Ko-Chang-Blue-Lagoon-Cooking-School YaDas ist Ya. Ya ist der Spitzname für den unaussprechlichen thailändischen Geburtsnamen der Besitzerin und bedeutet so viel wie „das Erwachen“. Diese kleine, quirlige Person zieht uns von Anfang an in ihren Bann. Ihr freundliches Gesicht und ihre von Sonne und Wasser gegerbten Hände unterstützen Ya in ihren Erzählungen von der thailändischen Küche und von dem so wunderschönen Land. Ya hat hier in der Blauen Lagune ein kleines Paradies geschaffen. Nur einen Steinschlag vom Meer entfernt schaut hier alles anders aus: ruhiges Wasser, Stille und Hütten auf Pfählen. Sie hat hier neben der Kochschule noch Platz für ein kleines Resort und für ein Restaurant. Liebevolles Chaos und gewollter oder ungewollter Shabby Chic der sofort eine Gemütlichkeit ausstrahlt. Kleine Vitrinchen mit alten und zum Teil verbeulten Gefäßen – bewusst zusammen getragen, geerbt, oder gekauft? Wir wissen es nicht, sind aber begeistert.

Ya erzählt uns von den besonderen Zutaten in der thailändischen Küche. Lange hält sie sich bei der Mutter aller Lebensmittel auf: Dem Reis. Sie erzählt über die diverse Reispflanzen, welche regionalen Besonderheiten im Verzehr es gibt und die verschiedenen Zubereitungsarten. So erklärt sie, dass die thailändische Küche hauptsächlich Klebereis (sticky rice) verwendet, eine Reissorte, die wir hier in unseren Breitengraden gar nicht kennen. Aufregend, wie unterschiedlich allein die Grundnahrungsmittel sind.

Es gibt keinen vorgefertigten Fahrplan. Ya ist so entspannt und will von uns wissen, was wir denn gerne lernen würden. Wir nennen ihr unsere Wünsche und schon steht unser umfangreiches Menü fest.

 

Was wurde gekocht:

  • Vorspeise: Frühlingsrollen, Papaya Salat, Tom Ka Suppe, Fischküchlein
  • Hauptspeise: Pad Thai, sowie die drei Currys bestehend aus Green Curry, Paneang Curry und Masama Curry
  • Nachspeise: Sticky Rice mit Mango

Thai-Kochkurs-in-Ko-Chang-Blue-Lagoon-Cooking-School Ya Reis

Uns war wichtig, dass wir authentisch und frisch kochen lernen. Curry Pasten gibt es zu Hauf, jedoch wollten wir eine Kochschule besuchen, die uns gerade diese Zubereitung lehrt. Ya erzählt von den Zutaten und deren extravagante Zubereitung. Sie erzählt von der Flexibilität und der Diversität in der thailändischen Küche, während wir die Zutaten für den Papaya Salat, die Frühlingsrollen und die Curry-Pasten schnippeln. Wir bekommen ein Kochbuch für zu Hause und notieren uns beinahe alles was Ya von sich gibt. Ihr Englisch ist einwandfrei und ihr liebevoller Humor lässt die Zeit enorm schnell vergehen. Wir schnippeln brav, aber viele Schnippelein wurden von Ya’s Mitarbeiterinnen vorbereitet und so konnten wir die Menüfolge in 5 Stunden kochen und verspeisen. Ein Traum.

Ya hat ein besonderes Talent dafür, Teller und Speisen besonders schön aussehen zu lassen, mit natürlichen Farben zu spielen und hat uns zusätzlich zum Kochen und zusätzlich zum Kennenlernen der thailändischen Küche, auch noch Tricks und Tipps zum feinen Anrichten gegeben. Erstaunlich, dass Pinzette und winzige essbare Blumen hier zur Grundausstattung gehören. Die Frühlingsrollen sind so fast zu schön zum Essen:

Thai-Kochkurs-in-Ko-Chang-Blue-Lagoon-Cooking-School Ya Frühlings Rollen Spring Rolls

 

Cookauvins Fazit:

Wir würden jederzeit erneut zu Ya und in diesen Kochkurs gehen. Sie ist eine wundervolle Lehrerin! Der Tag hat extrem Spaß gemacht und wir haben die Grundzüge wunderbar gelernt und freuen uns schon darauf, alles für euch noch einmal nachzukochen. Für jeden der auch nur in der Nähe ist, muss Ya besuchen! Wer keinen Kochkurs machen möchte (und das obwohl wir ihn hier so anpreisen), der sollte zumindest ihre Rezepte verkosten und in das Blue Lagoon Restaurant gehen. Es ist wundervoll still und ruhig. Der Ausblick ist friedvoll und man kann es direkt vom Strand aus besuchen (sind nur 200 m). Wir waren selten so froh, etwas gemacht zu haben.

Thai Kochkurs in Ko Chang Blue Lagoon Cooking School

 

Hard Facts:

Blue Lagoon Thai Cooking School

-> Buchungen via Facebook @bluelagoonthaicookingschool

Klick hier für das Blue Lagoon Fotoalbum:

 

Print Friendly, PDF & Email

3 thoughts on “Ein Kocherlebnis auf Koh Chang – Ya’s Blue Lagoon Thai Cooking School

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.