Ris ala mande – Milchreistörtchen

Tobias Müller ist die Zuckerbäcker-Blogger- Instanz. Er hat eine große Fangemeinde, zahlreiche namhafte Kooperationspartner und wird für Events gebucht. Neben dem Reisen liebt er es, inspiriert, von internationalen Backstuben, in der Küche zu experimentieren. Er hat darüber ein Buch geschrieben, dass so süß ist, dass es uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lasst. Für euch hier ein wundervolles Rezept.

ZUTATEN FÜR 8 kleine Törtchen

Für den Belag

  • 65 g Milchreis
  • 30 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 2 Blatt Gelatine
  • 50 g gehackte Mandeln

Für den Boden:

  • 35 g Butter
  • 100 g Amarettini-Kekse

Für das Topping:

  • 1/2 Glas Sauerkirschen (Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht 350 g)
  • 150 ml Kirschsaft
  • 10 g Speisestärke

Außerdem:

  • 8 Dessertringe m it 7 cm Durchmesser
  • Backblech mit Backpapier

Zubereitung

Den Milchreis mit Zucker und Milch unter ständigem Ruhren bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis die Flüssigkeit einreduziert und der Reis gar ist. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit für den Keksboden die Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Die Amarettini in einem Blitzhacker oder mit dem Nudelholz in einem Gefrierbeutel zerkleinern und mit der geschmolzenen Butter vermengen. 8 Dessertringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen. Die Bröselmasse auf die Ringe verteilen und am Boden andrücken. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrucken und anschließend über dem Wasserbad schmelzen. 1–2 Esslöffel Sahne zur geschmolzenen Gelatine geben, alles gut verrühren und die so angeglichene Gelatine unter die restliche Sahne heben.

Den abgekühlten Milchreis einmal kräftig umrühren. Dann die Sahne sowie die gehackten Mandeln unterheben. Die Masse sofort auf die Dessertringe verteilen, glatt streichen und zum Festwerden mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Für das Beeren-Topping die Speisestarke mit 1–2 Esslöffeln Kirschsaft glatt rühren. Den restlichen Saft bei mittlerer Hitze aufkochen, dann unter ständigem Ruhren die aufgelöste Starke dazugeben und weiterkochen lassen, bis die Flüssigkeit eindickt. Die Kirschen abtropfen lassen, unterheben und die fertige Grütze etwas abkühlen lassen.

Die Kirschgrütze auf die Milchreistörtchen verteilen und diese im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Servieren aus den Formen losen, indem mit einem Messer am Rand der Dessertringe entlanggefahren wird.

Ris ala Mande Milchreistörtchen (c) Tobias Müller

Cookauvins Inspiration

Tobias Müller Bake in the City CoverDas Buch Bake and the City von Tobias Müller ist im BLV Verlag erschienen. Es glänzt durch außergewöhnliche Backrezepte, die der Autor quer durch die Welt gesammelt hat. Und das beste: Diese Rezepte sind wirklich alle nachkochbar.  (c)Tobias Müller

 

 

Cookauvin’s Meinung zählt:

Logo ApoVitalCookauvin darf nicht nur hier die eigene Kochbuchbibliothek vorstellen, auch findet Ihr die Rezepte und die Kochbücher in print-Version im monatlich erscheinenden Apothekenmagazin Apovital!

Buchbesprechung_apovital_02_2017_Bake and the City

 

 

Hunger bekommen?
Wir verstehen!
  • Barcelona - 4 Tage
    Follow us to: BARCELONA

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.