Geschmorte Kalbsstelze mit winterlichem Gemüse

Das wichtigste Geschenk

Bei all den wunderbaren Geschenken und guten Gedanken, die uns in der Adventszeit begleiten, lasst uns auf eines nicht vergessen: Das aller wichtigste ist das gemeinsame Zeit verbringen. Am besten in guter Gesellschaft mit der Gestaltung von unverwechselbaren Erinnerungen. Dabei hilft es, ein gutes, ehrliches Gericht in die Mitte des Tisches zu stellen, von dem jeder satt wird und das sich quasi von selbst macht. Damit man ja viel Zeit gemeinsam erleben kann. Martin hat im Zuge einer Berichterstattung für das Salzburg Magazin der Verlagsgruppe News ein solches Gericht gezaubert, ganz nach dem Motto: Gut geschmort ist halb gewonnen, wie die Kalbsstelze zeigt, die sich fast von selbst macht.

Kalbsstelze-mit-winterlichem-gemüse

 

Geschmorte Kalbsstelze mit winterlichem Gemüse

Zutaten für 4 Personen

Für die Stelze

  • 1 Kalbsstelzen (mittelgroß)
  • 2 Karotte
  • 2 Zwiebeln
  • ½ Knollensellerie
  • 4 Erdäpfel (am besten: Lungauer Eachtling)
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 angedrückte Knoblauchzehen
  • 1 Rosmarin-Zweig
  • 1 Thymian-Zweig
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 200 ml Suppe
  • Salz
  • Öl

Zubereitung

Rohr auf 180°C vorheizen. Gemüse und Zwiebeln putzen, schälen und in gut 2 cm große Stücke schneiden. Stelzen salzen und mit Paprikapulver würzen. In einer großem Bratpfanne 4 EL Öl erhitzen, Stelzen darin rundum anbraten.

Etwas Suppe zugießen und im Rohr zugedeckt zirka 1,5 Stunden schmoren.

Das vorbereitete Gemüse, Lorbeer, Knoblauch, Gewürze zufügen. Gegebenenfalls noch etwas Suppe zugießen und die Stelze eine weitere Stunde zugedeckt weich schmoren.

Falls die Stelze noch zu wenig Farbe hat, noch für einige Minuten ohne Deckel im Ofen bräunen lassen.

Stelze aus dem Ofen nehmen, den Knochen auslösen und tranchieren.

Auf dem Gemüse anrichten und genießen.

Wir wünschen euch eine wunderschöne Zeit mit euren Liebsten.

 

Zur gesamten digitalen Ausgabe des Salzburg Magazins hier entlang.

Verlagsgruppe-News-Salzburg-Magazin-Gellnwirt-2018

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.