Gefüllte Paprika mit Wild und Paradeiser-Zucchini-Sauce

Ein köstlicher Klassiker der Österreichischen Küche kommt heute bei uns auf den Wirtshaustisch. Prall gefüllte Paprika werden mit einer Fleisch-Reis-Mischung gefüllt und auf eine Paradeisersauce gesetzt. So weit so gut, so weit so bekannt. Hier ein bisschen nach adjustiert, bringen wir Hirsch-Faschiertes und eine gemixte, würzige Letscho-Sauce in die tiefen Teller. Auch eine grandiose Idee übriggebliebenes Letscho weiter zu verwerten! Einfach herrlich.

gefüllte-paprika-mit-paradeiser-sauce

Zutaten für 6 Portionen

  • 6 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Faschiertes (wir haben hier Wildfleisch genommen)
  • 100 g fettigen Speck (gleich mit durch den Fleischwolf)
  • 2 Tassen Reis (ca. 150 ml) – gegart
  • 500 ml Suppe
  • 1 Prise Majoran
  • diverse Kräuter: Petersilie, Schnittlauch etc.
  • etwas Suppe für die Form

für die Paradeis-Zucchini Sauce

  • 2 Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose passierte Tomaten (500 ml)
  • 1 Paprika
  • 1 Chili
  • Olivenöl,
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für die Paradeis-Zucchini-Sauce wird zuerst ein Letscho hergestellt, dass dann einfach gemixt wird.

Hier werden die Zwiebeln und die Knoblauchzehen geschält und fein gewürfelt. Der Paprika wird halbiert, Stielansatz, Samen und die weißen Wände entfernt. Danach in feine Streifen schneiden. Zucchini in Scheiben oder Streifen schneiden, das Kerngehäuse dabei entfernen. Chili ebenfalls klein schneiden und je nach gewünschter Schärfe die Samen weggeben, oder dabei lassen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Paprika, Zucchini und Chili hinzufügen und kurz mit anschwitzen. Tomaten, Salz, Pfeffer beimengen und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze für zirka 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Danach das Letscho mixen.

Gefüllte Paprika: Die Stiele der Paprika wie einen Deckel abschneiden und zur Seite legen. Die Samen und die weißen Trennwände aus dem Inneren entfernen. Paprika waschen und abtropfen lassen.

Zwiebel fein würfelig schneiden, Knoblauch fein hacken. Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig anschwitzen. Der vorgegarte Reis mit dem Wild-Faschiertem und dem faschierten, oder fein gehackten Speck vermischen. Gewürze beimischen. Salzen und pfeffern.

Die Masse in die Paprikaschoten füllen und den Deckel aufsetzen und leicht andrücken. Die gefüllten Paprika in eine Form stapeln und mit einem Schöpfer Suppe in die Form geben, damit der Boden bedeckt ist.

Im vorgeheizten Backrohr bei 160°C Ober-/Unterhitze für gut 45 Minuten garen.

Zur Garnierung kann man Rucola in heißem Öl frittieren – sieht toll aus und schmeckt herrlich.

Auf tiefe Teller einen Schöpfer Paradeis-Zucchini-Sauce geben und die gefüllten Paprika darauf anrichten. Als Beilage gabs bei uns Kartoffel-Rösti.

Du kannst dir dieses Rezept für später aufbewahren,
indem du ihn auf Pinterst pinnst:

pinterest-gefüllte-paprika

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.