Schokokuchen mit flüssigem Kern und Rhabarberkompott

Als Dessert unschlagbar und ein wahrer Klassiker, der so manche Schokoholiker den Atem verschlägt: Warmer Schokokuchen mit flüssigem Kern und Rhabarberkompott – passend zur Frühlings-Saison und als süß-saure Komponente zum süßen Schokotraum. Dass man vor diesem Nachtisch nun wirklich keine Angst haben muss und der Schokokuchen, abgefüllt in Muffinförmchen, auch Tage später noch ein saftig und herrlich schmeckt, zeigt dieses Rezept.

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für 7 Portionen

Für die Küchlein

  • 210 g Butter
  • 210 g Schokolade
  • 7 Eier
  • 270 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver (z.B. Bensdorp Kakao)
  • Fett für die Förmchen (z.B. Kokolsöl)

Für das Kompott

  • 200 g Rhabarber
  • 50 ml Wasser
  • 80 ml Orangensaft
  • 70 g Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 4 getrocknete Nelken (Gewürznelken)

Zubereitung

Für das Rhabarberkompott den Rhabarber schälen und klein schneiden. Zucker bei schwacher Hitze in einen Topf geben und karamellisieren. Mit Wasser und Orangensaft ablöschen und solange kochen, bis sich das Karamell aufgelöst hat. Rhabarber, Nelken, Zimt zufügen. Aufkochen lassen. Dann auf kleiner Stufe einkochen bis der Rhabarber weich ist (ungefähr 4 Minuten).

Für die Küchlein: Butter und Schokolade in einer Schüssel über dem Wasserbad unter Rühren schmelzen – oder alles in eine Schüssel geben und ab damit in die Mikrowelle, bis alles geschmolzen ist. Achtung bei Mikrowellenvariante: Zwischendurch umrühren, damit nichts verbrennt.

Anschließend Eier und Zucker in der Küchenmaschine bei mittlerer Stufe schaumig schlagen. Die Schokolade-Butter Mischung hinzufügen. Danach Mehl und Kakaopulver zum Rest geben.

Die Masse in die gefetteten Förmchen füllen (zirka 3/4 der Form) und im vorgheizten Backrohr bei 210° Heißluft für zirka 11 Minuten backen.

Cookauvin Tipp: Je nach Größe der Form verändert sich auch die Backzeit. Für dieses Rezept wurden Förmchen mit 7cm Durchmesser und 7cm Höhe verwendet.

Tipp: Die Masse kann auch über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden – wenn die kalte Masse dann verarbeitet wird, verlängert sich die Backzeit. Der Schokokuchen ist durch seinen flüssigen Kern extrem saftig und somit auch Tage später und kalt super genießbar.

Schokokuchen mit flüssigem Kern und Rhabarberkompott Schokokuchen mit flüssigem Kern und Rhabarberkompott Schokokuchen mit flüssigem Kern und Rhabarberkompott

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.