Kürbismuffins – „shut up and give me everything“

Zutaten für 12 Muffins

  • 200 g Hokkaido
  • 150 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 75 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Walnusskerne
  • 100 g weiße Schokolade

Zubereitung

Den Backofen auf 200° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Den Kürbis in kleinere Stücke schneiden und in einem großen Topf mit Wasser für zirka 10 Minuten garen. Danach herausnehmen und etwas auskühlen lassen.

Die Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten.

Schokolade (bis auf 2 Rippen) ebenfalls grob hacken.

Den Kürbis mit einem Stabmixer fein pürieren.

Butter und Zucker in der Küchenmaschine cremig rühren. Eier und eine Prise Salz hinzufügen und 2 Minuten aufschlagen. Mehl und Backpulver unterrühren. Kürbispüree, gehackte Nüsse und Schokolade ebenfalls unterrühren.

Papierförmchen in ein Muffinblech setzen und den Teig gleichmäßig darin verteilen.

Die Kürbismuffins auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen lassen.

In der Zwischenzeit die übrigen Schokoladen-Rippen in einer kleinen Schüssel im Wasserbad schmelzen. Die fertig gebackenen Kürbismuffins noch etwas in der Form auskühlen lassen, dann aus der Form lösen und mit der geschmolzenen Schokolade und Puderzucker beträufeln bzw. bestreuen.

Kürbis Muffins mit weißer Schokolade und Walnüssen Kürbis Muffins mit weißer Schokolade und Walnüssen Kürbis Muffins mit weißer Schokolade und Walnüssen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.