Vor den Vorhang: Die Kirsche

Es ist Juli und endlich ist die Kirschensaison auch im Lungau schön langsam angekommen. Ja, wir mögen diese roten Köstlichkeiten, haben es uns aber abgewöhnt, diese in Haushaltsgrößen in den Läden zu kaufen, da die Qualität nicht immer den Preis rechtfertigt. Daher heißt es ausharren und hoffen, dass der riesige Baum in Omas Garten Früchte trägt.

Die Kirschenernte ist ja bekanntlich alles andere wie ein rasches Unterfangen, sind diese kleinen Scheißer doch ziemlich winzig, flutschig und zum Teil einfach öfters schneller im Mund als im Küberl. Und schon ist den fleissigen Helferlein rasch übel und die Ernte schneller vor rüber, als sie begonnen hat 🙂

Also haben wir unsere Ernte perfektioniert. Die Cookauvins genießen den Anblick und jagen die kleine Schwester am langen Hacken in die Lüfte.. lustig und effektiv. Ein bisserl Spaß muss ja sein.

Apropos Spaß:

Ein kleiner Fun Fakt über den Spruch „Gut Kirschen essen“:
Den Ausspruch „Mit ihm ist nicht gut Kirschen essen“ kannte man schon im längst vergangenen Mittelalter. Damals konnten sich nur reiche Leute Kirschen leisten. Wenn sich Ärmere dazu mischten, bespuckte man sie so lange mit Kirschkernen, bis sie verschwanden. Daraus entwickelte sich: „Mit hohen Herren ist nicht gut Kirschen essen“, was über die Jahre zu „nicht gut Kirschen essen“ wurde.

Barbarazweige:
Die Vogelkirsche gehört zu den Obstbäumen, die als Barbarazweige hergenommen werden können. Der Brauch geht auf eine Überlieferung von der heiligen Barbara zurück, nach der sie auf dem Weg in das Gefängnis mit ihrem wallenden Gewand an einem Zweig hängen blieb. Sie stellte den abgebrochenen Zweig in ein Gefäß mit Wasser, und er blühte genau an dem Tag, an dem sie das Martyrium erlitt.

Dem Glauben nach, bringt ein blühender Zweig am 4. Dezember im kommenden Jahr Glück. Man hört auch, dass junge Mädchen mehrere Zweige in das Wasser stellen und jedem einzelnen Zweig den Namen eines Verehrers zuweisen. Der Zweig, der zuerst blüht, soll auf den zukünftigen Bräutigam hinweisen. Somit sei gewährleistet, dass bei blühenden Zweigen, eine Braut im Haus sei – man muss schon selber ein bisschen nachhelfen..

Hier findet ihr Rezepte, wie ihr die Kirsche verkochen, verbacken und genießen könnt:

Für noch mehr Rezepte – klick doch hier:
  • Barcelona - 4 Tage
    Follow us to: BARCELONA

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.