Die Französische Zwiebelsuppe mit selbstgebackenem Baguette

Lange Zeit war die Zwiebelsuppe als Essen der Armen bekannt. Und wir haben uns nun endlich an die französische Version herangewagt. Wobei, heranwagen bei diesem Rezept wirklich völlig übertrieben ist – Sagen wir, wir haben es endlich geschafft, es nachzukochen. Und wieder einmal lässt uns die französische Cuisine fingerleckend zurück. Eine wärmende Suppe, würzig und kräftig. Und dann noch die Kombination mit heißem Käse – KÄSE in einer Suppe – diese Franzosen sind grandios. Oh oui oui!

Zutaten für 2 Personen

  • 3 EL Butter
  • 1 große Zwiebel, geschält und in dünne Ringe geschnitten  
  • 1 l Suppe
  • 30 ml trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zweig Thymian
  • 6 Scheiben kleine Baguette
  • 20 g geriebener Gruyere

Zubereitung

Butter in einem großen Topf auf niedriger Flamme zerlassen und die Zwiebeln unter ständigem Rühren im offenen Topf goldgelb anschwitzen.

Mit Mehl bestäuben, nochmals verrühren und mit Suppe und Wein ablöschen. Gewürze hinzufügen und bei sehr niedriger Flamme für gut 20 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Baguette mit Käse bestreuen und für 3-5 Minuten gratinieren.

Die Suppe anrichten und mit den Broten belegen.

Französische-Zwiebelsuppe-mit-Baguette-Gruyere Französische-Zwiebelsuppe-mit-Baguette-Gruyere

 

 

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Die Französische Zwiebelsuppe mit selbstgebackenem Baguette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.