Wie überwintern Birnen? Birnenmus im Kräutersud

Der Herbst hat uns ein Rezept nach dem anderen mit Birnen gebracht und wir haben den garteneigenen Birnenbaum dadurch so richtig würdigen können. Bei unserem letzten Rezept blieben uns doch glatt noch ein paar Birnen übrig. Diese waren bereits an der Grenze zum Überreif-sein, daher schnell ein Birnenmus und ab ins Glas damit. Dann hat man auch später was davon.

Zutaten für 1 Glas

  • 6 sehr reife Birnen (zirka 0,5kg)
  • 50 ml Kräutersaft (Kräutersirup mit Wasser)
  • 100 g Zucker (wenns wer gern ganz dick mag – dann 2:1 Gelierzucker nehmen)

Zubereitung

Gleich vorweg: dies wird mit diesem Rezept keine dicke Marmelade, sondern ein flüssiges Fruchtmus. Wenn jemand ein geleeartiges Mus haben möchte, verwendet einfach Gelierzucker (nach Packungsanleitung).

Die Birnen schälen. Die geschälte Birne in Essigwasser legen, dann wird sie nicht braun.

Danach die fertig geschälten Birnen herausfischen, vierteln, entkernen und in kleinere Stücke schneiden.

In einem Topf mit den restlichen Zutaten aufkochen und solange kochen bis sie ganz weich sind (bei überreifen Birnen dauert dies keine 10 Minuten).

Danach entweder mit dem Pürierstab oder mit dem Mixer zu einem feinen Mus pürieren. Noch einmal heiß aufkochen und in das Glas füllen. Deckel sofort verschließen und auf den Kopf stellen.

Birnenmus im Kräutersud

Kennst du schon?
  • Suppe mit Kren und Forelle
    Krenschaunsuppe mit Räucherforellenfilet

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Wie überwintern Birnen? Birnenmus im Kräutersud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.