Selbstgemachtes scharfes Chiliöl

Wir sind ja zwei ganz scharfe und es wird immer schlimmer. Denn mittlerweile kommt bei uns überall was Scharfes rein oder rauf. Und so machen wir uns bereits seit geraumer Zeit an das experiment „scharfes Chiliöl“, denn wir träumen von einem geschmackigen, aber scharfen Öl, das man über die Pizza, oder in Salsas geben kann.

Und wir glauben, nach einigen Versuchen haben wir etwas Herzeigbares gemacht:

Zutaten für 1 kleine Flasche Chiliöl

  • 7 getrocknete Thai-Chilis (weil sie die schärfsten waren)
  • bestes Olivenöl

Zubereitung

Das Öl stellt sich quasi von selbst her.

Die Stiele von den getrockneten Chilischoten entfernen und die Chili etwas zerdrücken.

 
Die Chilischoten in eine saubere Flasche geben. Je mehr, desto schärfer. Wir haben so zirka 3 cm am Boden bedecken lassen. Danach das Olivenöl in die Flasche füllen. Danach die Flasche gut verschließen und einmal aufschütteln.
Nun für mehrere Wochen an einem dunklen, kühlen Ort (nicht in den Kühlschrank!) lagern.
 
Cookauvins Tipps:
  • Olivenöl hat einen starken Eigengeschmack – wir lieben ihn. Wer ihn nicht so gerne hat, der kann Sonnenblumenöl nehmen
  • 1 mal die Woche die Kerne vom Boden aufschütten
  • unser Öl hat 10 Wochen gereift – ihr könnt aber nach 4 Wochen schon kosten, ob es euch schon schmeckt.

Selbstgemachtes scharfes Chiliöl

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.