Grundrezept Belgische Waffeln

Wir sind beide nicht die großen Frühstücker und wir sind beide nicht die süßen Schleckermäuler und lieben es eher deftig. Jedoch gehören wir auch zu denjenigen, die einer belgischen Waffel nur schwer widerstehen können. Vor allem wenn Sie nicht zu süß und flauschig sind. Nun haben wir endlich ein Waffeleisen erstanden und haben uns gleich an das Grundrezept rangewagt.

Zutaten für 2 Portionen

  • 120 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 TL Tockengerm
  • 55 ml Milch
  • 25 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanillezucker
  • Prise Salz

Zubereitung

Die Butter und die Milch am Herd erhitzen.

Die trockenen Zutaten und das Ei in eine Schüssel geben, verrühren und das Milch-Butter Gemisch hinzufügen und mit dem Rührmixer oder per Hand gut verrühren. Dann für gut 30 Minuten an einem warmen Ort rasten und gehen lassen.

Das Waffeleisen auf mittlere Stufe vorheizen und mit Butter oder Pflanzenöl bestreichen.

Den Teig in das Waffeleisen fügen und verteilen. Zuklappen und für gut 3 Minuten backen lassen. Herausnehmen und je nach Wunsch garnieren.

Tipp: Wir haben hier ein paar Apfelspalten und Kokosparfait darauf geben. Puderzucker darüber gestreut und es sehr genossen.

Grundrezept Belgische Waffeln mit Apfelspalten und Kokosparfait Grundrezept Belgische Waffeln mit Apfelspalten und Kokosparfait Grundrezept Belgische Waffeln mit Apfelspalten und Kokosparfait

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.